Cyprus, Nicosia

Feuerwehrleute in Nordzypern haben eine Taube, einen Fuchs und eine Person, die auf einer Palme festsaß, gerettet

20.05.2024 / 18:25

In der vergangenen Woche, vom 13. bis zum 19. Mai, gab es in Nordzypern 12 Brände und 22 Zwischenfälle, die den Einsatz von Rettungskräften erforderten.

Nach Angaben des Pressedienstes beliefen sich die durch Brände verursachten Schäden auf insgesamt 2.319.500 Türkische Lira.

Zu den Brandursachen gehören Kurzschlüsse, nicht gelöschte Zigarettenstummel, unkontrolliertes Verbrennen von Müll, Funkenflug durch gerissene elektrische Leitungen, Entzündung von trockenem Gras, Entzündung eines vergessenen Ofens und in Brand geratenes Öl in der Lkw-Kabine.

Neben Bränden wurden die Retter auch zur Rettung von Katzen gerufen, die in Abflussrohren und im Motorraum eines Autos feststeckten. Ebenso wie Hunde, die in einen Brunnen gefallen, auf einem Dach stecken geblieben oder in einen Pool gefallen waren. Außerdem retteten die Einsatzkräfte eine Taube, die in einem Schornstein gefangen war, einen Fuchs, der in eine Grube gefallen war, und eine Person, die auf einer Palme feststeckte.

Nachrichtenkategorie
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen. Um einen Kommentar abzugeben,melden Sie sich bei Ihrem Konto an oder erstellen Sie ein neues →