Cyprus, Nicosia

Vandalen zünden Grillfeuer auf Schildkrötennest in Iskele an: Jungtiere kommen um

21.06.2024 / 18:49

Unbekannte Vandalen haben in Nordzypern auf tragische Weise geschlüpfte Meeresschildkröten getötet, indem sie ein Grillfeuer direkt auf ihrem Nest entzündeten.

Der alarmierende Vorfall wurde von der Umweltaktivistin Tuğba Yılmaz in den sozialen Medien publik gemacht. Nach Angaben der Tierschützerin ereignete sich der Vorfall an einem Strand in Iskele während der Feierlichkeiten zum Kurban Bayram. Während der Festtage strömten viele Einwohner der Stadt an Strände und andere natürliche Freizeitorte, auch für Grillfeste.

Ein solcher Vorfall führte zum Tod der Schildkrötenbrut. Unbekannte entzündeten ein Feuer direkt auf dem Nest, in dem die Jungtiere geschlüpft waren. Außerdem achteten nicht alle Strandbesucher darauf, die Picknickplätze sauber zu hinterlassen.

Infolgedessen trug der Feiertag zur Vermüllung des Strandes und zur Zerstörung der Schildkrötennester bei.

"Auf diesem Schildkrötennest wurde gegrillt, und alle unsere Jungtiere sind umgekommen! Ich fordere vernünftige Menschen auf, auf dieses Problem zu achten und solche Vorfälle zu melden, wenn sie Zeuge davon werden", schrieb der Umweltaktivist.

Lesen Sie auch: Wo findet man Schildkröten in Nordzypern?

Nachrichtenkategorie
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen. Um einen Kommentar abzugeben,melden Sie sich bei Ihrem Konto an oder erstellen Sie ein neues →